Rentencheck

Rentenberatung, Ruhestandsplanung

In Bezug auf den anstehenden Ruhestand stellen sich viele Menschen unterschiedliche Fragen. Wird es während der Rente zu finanziellen Problemen kommen? Ist es möglich frühzeitig in Rente zu gehen? Ist ein frühzeitiger Renteneintritt finanziell vertretbar?

Gerade in Deutschland sind das Recht und die finanziellen Parameter rund um die Rente sehr komplex. Die Planung ist auch aufgrund eintretender Anpassungen während des Berufslebens schwierig. Im Rahmen einer individuellen Beratung kann die kostenfreie Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Anspruch genommen werden. Dazu ist es empfehlenswert, sich in Bezug auf die finanzielle Planung, durch einen unabhängigen Finanzexperten kostenfrei unterstützen zu lassen, da die Beratungsstelle dies nicht tun kann.

Das wichtigste in Kürze

Für das vollständige und korrekte Ausfüllen des Antrages zur Rente oder allgemeine Fragen rund um die Rente, können die Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung genutzt werden.

In Bezug auf die exakte Planung und Berechnung der Finanzen während der Rentenzeit ist die kostenlose Abstimmung mit einem Finanzexperten oder Rentenexperten zu empfehlen.

Die kostenlose Rentenberatung

Für das vollständige und korrekte Ausfüllen des Antrages zur Rente oder allgemeine Fragen rund um die Rente, können die Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung genutzt werden. Mitarbeitende der Rentenversicherung stehen auch über eine kostenfreie Service-Telefonnummer für Fragen zur Verfügung. Alternativ gibt es auf der Internetseite der Deutschen Rentenversicherung die Möglichkeit, schriftliche Anfragen über ein Kontaktformular zu stellen, welche dann durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung beantwortet werden.

Gemäß des Sozialgesetzbuches steht jedem gesetzlich Rentenversicherten ein Recht auf Beratung und Auskunft zu. Dafür gibt es im gesamten Bundesgebiet Beratungsstellen mit dem Fokus auf Fragen rund um das Thema Rente.

Die Expertinnen und Experten im Bereich Rente unterstützen bei der Beantragung der Rente bzw. informieren über die staatlichen Fördermöglichkeiten wie zum Beispiel der Riester-Rente oder der Rürup-Rente. Im Rahmen dieser Beratung erfolgt keine konkrete Empfehlung für bestimmte Finanzanlagen. Es werden lediglich allgemeine Informationen über die vorhandenen Produkte herausgegeben. Die Frage, inwiefern die Rente in Alter zum Leben ausreichen wird, kann nicht durch Rentenberatung beantwortet werden. Dafür spielen verschiedene Faktoren wie Lebenshaltungskosten etc. eine Rolle, welche nicht in die Betrachtungen des Beratungsangebotes der Deutschen Rentenversicherung einfließen. Um die essentiellen Fragen in Vorbereitung auf die Zeit nach der Erwerbstätigkeit beantworten zu können, ist die Unterstützung eines Finanzexperten erforderlich.

Zusätzliche Services der Deutschen Rentenberatung

Direkt online können auf der Homepage der Deutschen Rentenversicherung in Deutschland die Anträge für Renten bzw. Reha-Maßnahmen von Zuhause aus gestellt werden. Auch der Versicherungsverlauf kann selbständig online über den persönlichen Zugriff auf das Rentenkonto eingesehen werden.

Mit Hilfe eines Onlinerechners der Deutschen Rentenversicherung kann von den angehenden Rentnerinnen bzw. Rentnern berechnet werden, wie hoch die Rente perspektivisch sein wird und auch der Zeitpunkt des Renteneintritts wird angezeigt. Für alle weiteren Fragen gibt es die Möglichkeit, das Onlinekontaktformular zu nutzen.

Rentenplanung mit einem Finanzexperten

In Bezug auf die exakte Planung und Berechnung der Finanzen während der Rentenzeit ist die Abstimmung mit einem Finanzexperten möglich. Die sogenannten Ruhestandsplaner sind in der Finanzbranche unabhängige Experten in diesem Segment. Je nach Anforderung wird durch die Experten eine individualisierte Planung der Finanzen nach dem Berufsleben erstellt und kalkuliert. Dabei sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen:

  • die Höhe der Rente von der Rentenversicherung
  • die Möglichkeit vor dem regulären Renteneintrittsalter in den Ruhestand zu gehen
  • die Fixkosten. welche zur Erhaltung des Lebensstandards existent sind
  • eine potenzielle Lücke in den Rente, welche zu decken ist
  • die Berücksichtigung etwaiger Zusatzeinkommen.

Wie erfolgt eine Ruhestandsplanung im Detail?

Zunächst wird eine Bilanz des aktuellen Kassenstandes vollzogen. Dabei werden die vorhandenen Vermögenswerte wie Bargeldbestände, Geldanlagen, Immobilien, Rückkaufwerte aus Versicherungen und fixierte Einnahmen in der Zukunft aufgeschlüsselt. Weiterhin werden ggf. existente Kredite, die noch zurückgezahlt werden müssen, saldiert und das Eigenkapital abzüglich der Schulden dargestellt. Mit dem liquiden Vermögen kann die monatliche Rente ggf. erhöht werden, bzw. ergibt sich auch eine Deckungslücke.

Im folgenden Schritt werden die Lebenshaltungskosten geplant. Welche monatlichen Ausgaben für Miete, Lebensmittel, Kleidung etc. sind bisher angefallen und wie hoch wird künftig der Bedarf sein? Zu berücksichtigen sind dabei auch ggf. unerwartete Aufwendungen.

Die Stiftung Warentest und viele Finanzexperten gehen davon aus, dass ca. 80 Prozent des vorherigen Nettoeinkommens ausreichen, um in dem Ruhestand alle Kosten decken zu können. Um die evtl. Rentenlücke gut berechnen zu können, bieten sich auch Online-Rechner an.

Letztlich erfolgt mit dem Ruhestandsplaner noch eine Abstimmung in Bezug auf die private Rentenvorsorge. Dabei ist zu berücksichtigen, dass bei einer längeren Ansparzeit eine höhere Zuzahlung während der Rentenzeit erfolgt. Daher gilt: einer früher Beginn der privaten Altersvorsorge, auch mit kleinen Beträgen, macht sich im Alter bezahlt und erhöht die gesetzliche Rente teilweise erheblich. Aufgrund der staatlichen Regulierungen und nicht absehbaren Entwicklungen sollte die private Vorsorge mit in Betracht gezogen werden.

Fazit zum Rentencheck

Um eine unbeschwerte Rentenzeit in Bezug auf die finanzielle Situation zu erleben, sollten Sie sich in jedem Fall frühzeitig mit der perspektivischen Rentenzeit auseinandersetzen. Dabei können Sie in den Beratungsstellen der gesetzlichen Rentenversicherung kostenfrei beraten lassen. Die Beraterinnen und Berater unterstützen Sie bei sämtlichen Fragen rund um die Abwicklung des Antrages sowie weiteren allgemeinen Fragen. Um konkrete finanzielle Fragen erörtern zu können, sollten Sie einen unabhängigen Ruhestandsplaner hinzuziehen. Die in der Finanzbranche bekannten Experten berücksichtigen auch individuelle Parameter und unterstützen bei der vorausschauenden Planung der Finanzen im Alter. Eine private Altersvorsorge ist grundsätzlich zu empfehlen, um im Rentenalter keine Versorgungslücke zu haben und den Lebensstandard entsprechend der eigenen Wünsche und Bedürfnisse weiterhin aufrechterhalten zu können.